Hier könnt ihr zwei Briefe lesen, die Melanie an ihre Klasse geschrieben hat,

sehen was Lehrer in der Schule und im Klassenzimmer

aufgebaut haben, sowie Briefe von Mitschülern,

die sich so, von Melanie verabschiedet haben.

 

 

zum vergrößern, klickt bitte auf die Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            

 

 

 

in der Schule, aufgebaut von den Lehrern

 

 

 

 

 

im Klassenzimmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Briefe von ihren Mitschülern und Freunden

 

 

 

 

 

 

Brief von einem Engel

 

Papa, jetzt bin ich hier, ganz weit weg von Dir, und doch so nah.

Papa, ich sehe Dich weinen, auch Du willst zu mir.

Ich spüre Deine Tränen, stehe direkt hinter dir.

Papa, ich kann nun nicht mehr kommen,

deshalb  bitte gib auf dich acht

und sag  all meinen Lieben jeden Abend "Gute  Nacht".

Sag  meinen Freunden das ich sie trotzdem hören kann.

Es  tut so weh, ich schau Eure traurigen Gesichter an.

Papa, bitte nicht traurig sein, hier bin ich nicht allein. 

Bitte lächle doch einmal für mich,  Du darfst nicht

weinen, dann lächle ich auch noch einmal für Dich

Papa, ich habe jetzt keinen Schmerz mehr,

doch vermiss ich mein Leben sehr,

ich wünsch mir ein bisschen Lebensnähe her.

Papa, jetzt hab ich keine Angst mehr, es ist schon

eine Weile her.

Nun bin ich hier, aber auch oft bei Dir.

 

 

               

 

 

 

©2007-2011 by Papa • mail:  ingowolfram@aol.com